Flur doppelt gemoppelt




Auch hier wieder das altbekannte Platzproblem,...

...wie es heute bei dem Wohnraummangel leider an der Tagesordnung ist. Der Kunde ist sehr sportlich und braucht eigentlich eine große Garderobe für Jacken, Regenequipment etc aber Platz für einen großzügigen Schrank im Flur war einfach nicht gegeben. So hatte ich die Idee, einen Wanddurchbruch zum dahinterliegenden Schlafzimmer vorzunehmen und den Kleiderschrank dazwischen zu setzen. Von beiden Seiten war der Schrank somit zu bedienen und mein Kunde hatte auch wenn es schnell gehen sollte Zugriff auf seine Ausrüstung.

Für Gäste und nasse Kleidung brachte ich links von der Eingangstüre eine Steckbrettwand an. Hier kann man je nach Laune Kleiderhaken einsetzen und wieder entfernen.

So wirkt der Gang großzügig und man hat doch alles, was man braucht untergebracht und schnell griffbereit.